Navigation

Montag, 28. August 2017

Magische Kurzgeschichten 2

Herausgeber: Sandra Schwarzer
Titel: Magische Kurzgeschichten Band 2
Reihe: Magische Kurzgeschichten
Seitenanzahl: 366 Seiten
Verlag: Schwarzer Drachen Verlag
ISBN: 978-3940443342
Preis:
Print: 10,90€
Link zur FB Seite: Schwarzer Drachen Verlag
Link zu Amazon: Lasst euch verzaubern und entführen
Klappentext:

Am Abend des 20. Mai anno 1618 begann das Vieh im Stall zu brüllen, als spürte es sein Ende. Fünf verwachsene Kälber wurden zur selben Stunde geboren. Ein Geruch nach Meeresgischt kam auf, obwohl man vom Wasser tageweit entfernt war. Dann erhob sich ein Wind, der mit leisem Säuseln begann und eine süßliche Wärme mit sich brachte.
Als sich der Himmel blutrot färbte, verließen sie die Häuser. Und nahmen nichts mit, lösten nur die Stricke der Tiere. Denn sie ahnten schon, was kommt ...
(Prodigium von Nicole Grom)



Nicole Grom, Holger Vos, Sabrina Nickel, Christoph Stark, Monika Grasl, Sandra Schwarzer, Peter Stohl, Alexander Gail, Doris E.M. Bulenda, Kornelia Schmid, Sabine Kohlert, Derk Winther und Inga Kess gleich 13 magische Geschichten verzaubern hier die Herzen der Fantasyfans.

Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag. Nichtsdestotrotz beinhaltet die Rezension meine ehrliche Meinung und wird in keinster Weise vom Verlag/Autor abhängig gemacht.

Meine Meinung:

Dieser Band enthält 13 Kurzgeschichten und ich muss sagen, ich bin einfach nur hin und weg. Dieses Mal haben mir insgesamt 11 Geschichten zugesagt und mich komplett in ihren Bann gezogen. Einige mehr als andere, aber ich denke, das ist in einer Sammlung normal.

Zu meinen Lieblingen gehört unter anderem die Kurzgeschichte mit dem Titel "Die Hexe und der Weiberheld" von Sabrina Nickel, wo es um eine Hexe geht, die mit einem charmanten Idioten den Kampf gegen einen König angeht, der sein Königreich in Leid stürzt, dabei ist ihr eigentliches Ziel gewiss nicht die Rettung des Landes, sondern die Liebe zu einem Familienmitglied und dessen Sicherheit.

Dann fand ich "Hexenjagd" von Sandra Schwarzer ebenfalls unglaublich toll zu lesen. Hier geht es um ein junges Mädchen, das nur knapp dem Tod entkommt und sich einem Leben ohne ihre Schwester stellen muss, stets auf der Flucht, denn es gibt Menschen, die ihren Tod aus tiefster Seele wünschen.

Die Geschichte "Götter der drei Welten" von Doris E. M. Bulenda hat mich ebenfalls sehr begeistert, weil sie so pragmatisch eine mögliche Zukunftsvision unserer Erde beschreibt und gleichzeitig eine Spezies zeigt, die sich als Götter ansehen.

Das sind jetzt nur drei Geschichten, die ich richtig toll fand, die Sammlung bietet aber noch einiges mehr. Gnome, einen Drachen und Zauber, dumme Prinzessinnen und eine Orkfamilie, der die Menschen nicht sonderlich gut mitspielen.

Wirklich toll und einfach zum abschalten.


Fazit:
5 Musiknoten! Ich habe es so gemacht, dass ich die Anzahl der mir gefallenden Geschichten zur Bewertung genommen habe und da mir nicht alle zugesagt haben - meine Güte, das muss es ja nicht einmal! Jeder Geschmack ist anders und deswegen liebe ich ja auch diese Kurzgeschichtensammlungen! - habe ich daran dann die Anzahl der Musiknoten vergeben. Jeder Schreibstil ist anders, jede Geschichte für sich super! Nur trifft eben nicht jede meinen Nerv und das ist schließlich vollkommen gut und richtig und so, wie es sein sollte <3



Spannungsbogen:
 
Man beachte, dass es 13 verschiedene Geschichten sind und ich meinen persönlichen Durchschnitt genommen habe, wie die Geschichten auf mich gewirkt haben. Dasselbe gilt auch für den Schreibstil.

Schreibstil:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen